Weitere Anwendungen von Kurven

Von der Pfadform zum Mesh

Pfadformen kann man sich während des Modellierens schon einmal im Wireframe-Modus (Z) anschauen, um sich einen Eindruck ihres Aussehens als Mesh zu verschaffen. Ein Mesh sind sie zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht, sondern sie müssen nach Abschluss des Modellierens erst noch explizit umgewandelt werden. Dies geschieht im Object Mode mit Alt + C durch Aufruf der Menüoption Convert to Mesh from Curve/Meta/Surf/Text. Augeblicklich wechselt die Pfadform ihre Gestalt in ein Mesh-Objekt, wobei auch die Pfade gelöscht werden und sich der Kontext Object Data im Properties Window ändert. Würde man nur in Blender arbeiten, könnte man sich diese Umwandlung in ein Mesh unter Umständen sparen. Zum Erstellen von SL-tauglichen Objekten ist dieser Schritt jedoch unerlässlich.

Achtung: Pfadformen unter Verwendung von Modification: Extrude werden nach dem Umwandeln in ein Mesh aufgesplittet! Dies kann beim weiteren Modellieren zu unangenehmen Überraschuneg führen.

Man kann übrigens auch den umgekehrten Weg gehen und aus einem (möglichst einfachen zweidimensionalen) Meshobjekt eine Pfadform machen. Hierzu wählt man im gleichen Menü Convert to Curve from Mesh/Text. Dies kann dann nützlich sein, wenn man ein solches Profil für Bevel oder Taper benutzen möchte.

Animieren von Kurven

Möchte man in Keyframe-Animationen z.B. Kabel oder Schläuche bewegen, die auf Kurven basieren, geht man wie folgt vor:

© 2013 ff. Almut Brunswick. Nur für den persönlichen Gebrauch! Aus rechtlichen Gründen distanziere ich mich von allen externen Links.